Königin Gemüsespargel

Diese Kategorie handelt von der bekanntesten und am meisten vergötterten Art der Spargelgewächse: dem Gemüsespargel, der mit lateinischem Namen Asparagus officinalis heißt. Auf unseren Speisetellern landen die jungen Triebe, die je nach Anbauart weiß, grün oder violett sein können. Bezüglich der Heimat des Gemüsespargels kann die Herkunft auf Vorderasien, Nordafrika, Süd- und Mitteleuropa eingegrenzt werden.

Fakten

Der Gemüsespargel ist eine sommergrüne Krautpflanze mit den für Spargelgewächsen typischen Rhizomen. Aus denen wachsen Sprossen, die unterirdisch weiß bleiben, überirdisch jedoch grün oder violett sein können. Dieser Teil der Triebe wird von den Menschen verzehrt. Der Gemüsespargel bildet gelbliche kleine Blüten aus. Die darauffolgenden Beeren sind knallrot und leicht giftig. Als das Mutterland des Spargels wird der östliche Mittelmeerraum angesehen. Aufgrund des Menschen hat der Spargel sich seit der Antike auf ganz Südeuropa, Nordafrika und Westasien ausgebreitet. Die Römer waren verantwortlich dafür, dass der Gemüsespargel auch in Mitteleuropa heimisch wurde. Die Spargelpflanze bevorzugt sandige, lockere und eher trockene Böden. Die Nährstoffdichte der Erde muss nicht übermäßig hoch sein. Im Jahre 2017 wurden weltweit knapp neun Millionen Tonnen Spargel geerntet. Spitzenreiter hierbei war China, gefolgt von Peru, Mexiko, Deutschland und Spanien. Überraschend ist, dass der Spargel auch in Ländern wie Japan und Iran angebaut wird, und das sehr ertragreich. In Europa wird der Spargel meist zwischen März und Juni geerntet. Dabei gilt: je südlicher das Anbaugebiet, desto eher die Ernte. Um die empfindlichen Triebe, Sprossen und Rhizome nicht zu zerstören, wird der Spargel meist per Hand geerntet. Es ist vielleicht wichtig zu erwähnen, dass dem Spargel in Deutschland das größte Anbaugebiet zur Verfügung gestellt wird, auch wenn der Ertrag nicht mit Weizen, Mais oder Getreide im Allgemeinen verglichen werden kann. Spargel sollte frisch verwendet werden, da es sich um ein sehr empfindliches Gemüse handelt. Dabei kann der Spargel roh, gekocht, gebraten oder frittiert gegessen werden.